Start

Schüler des Gymnasium Fridericianum informieren sich über HNP Mikrosysteme

Presseinformation 06/2016

Schwerin, 22.06.2016: Das Thema im Fach Wirtschaft heißt "Global Player" und der Schweriner Mikropumpenhersteller HNP Mikrosysteme erläutert den Einfluss der Globalisierung am eigenen Beispiel.

„Neben der Theorie biete ich meinen Schülern gern auch einen Blick in die Praxis", sagt Ute Warziniak, Lehrerin am Schweriner Fridericianum. In der Klassenstufe 10 wird das Thema Global Player behandelt und über die IHK kam der Kontakt zu HNP Mikrosysteme zu Stande. Das Unternehmen mit einer Exportrate von 70 bis 80 % gewährte den Schülern gern einen Einblick und stellte den Einfluß der Globalisierung auf die verschiedenen Bereiche dar.

Der internationale Vertrieb wird mit 14 Auslandvertretungen und einem eigenen Büro in Frankreich realisiert, die Marketingabteilung organisiert dieses Jahr Ausstellungen in 6 verschiedenen Ländern und der Einkauf ist ebenfalls breit aufgestellt. Produktinformationen, Bedienungsanleitungen, Rechnungen und die Internetseite gibt es in mehreren Sprachen. Unterschiede gibt es auch in der Produktzulassung, in den Zollbestimmungen oder dem Patentrecht.

„Für mich und meine Schüler war der Besuch äußerst interessant, besonders beeindruckt hat uns die Vielzahl der unterschiedlichen Berufsfelder und Studienrichtungen der 74 Mitarbeiter", betont Warziniak.

Nähere Informationen zum Unternehmen sowie den Produkten von HNPM sind unter www.hnp-mikrosysteme.de zu finden.

 

 

Klasse 10a des Gymnasium Fridericianum zu Besuch bei HNP Mikrosysteme


Hinweis an die Redaktion:

Wenn Sie den Firmennamen » HNP Mikrosysteme GmbH« abkürzen möchten, so verwenden Sie bitte ausschließlich die Bezeichnung »HNPM«.

Abdruck honorarfrei.
Belegexemplar erbeten an:

HNP Mikrosysteme GmbH
Dörte Hoffmann
Bleicherufer 25, 19053 Schwerin

T +49 385 521 90-352
F +49 385 521 90-333
doerte.hoffmann@hnp-mikrosysteme.de
www.hnp-mikrosysteme.de

 < zurück zur Übersicht