Drehzahlregelung bei kontinuierlichen Dosieraufgaben

Für Aufgaben der kontinuierlichen Dosierung wird die Steuerung S-KG als universeller, kompakter und preiswerter 4-Q-DC Servoverstärker für den drehzahlgeregelten Betrieb der Mikrozahnringpumpen mzr-2521, mzr-2921, mzr-4622 und mzr-2542/2942 empfohlen. Mit der Encoderregelung ist ein konstant geregelter Volumenstrom einstellbar. Die Drehzahl lässt sich wahlweise über  ein externes Potentiometer, eine externe Analogspannung (0…10 V) oder über ein externes Stromsignal (4…20 mA) vorgeben.

Vorteile

  • Pumpensteuerung für kontinuierliche Dosierung
  • Preiswerter 4-Q-DC Servoverstärker
  • Digital-Encoderregelung
  • Kleines und kompaktes Kunststoffgehäuse
  • Drehzahlvorgabe über externe Sollwertspannung, externes Stromsignal oder externes Potentiometer
  • Voreingestellte Strombegrenzung
  • Einfacher Anschluss der Mikrozahnringpumpe über 6-polige Stiftleiste
  • Zweifarbige LED zur Anzeige des Betriebszustands

Technische Daten

  • Regelung
    PID-Regler für Drehzahl
  • Versorgungsspannung
    24 V DC (10 – 30 V)
  • Max. Dauer-Ausgangsstrom
    0,5 A
  • Max. Spitzen-Ausgangsstrom
    1 A
  • Drehzahlbereich
    100 - 6.000 U/min
  • Spannungsanschluss
    Schraubklemmen im Raster 3,5 mm
  • Pumpenanschluss
    Stiftleiste, 6-polig
  • Drehzahlsollwert-Eingang »An_in«
    Spannungssignal 0 – 10 V; Stromsignal 4 – 20 mA; externes Potentiometer 10 kΩ
  • Enable-Eingang »Enable«
    Enable: Low-Pegel (0 … 0,5 V); Disable: High-Pegel (4 V … UB)
  • Drehrichtungs-Eingang »L/R«
    Rechtslauf: Low-Pegel (0 … 0,5 V); Linkslauf: High-Pegel (4 V … UB)
  • Drehzahl-Ausgang »Enc_out«
    Open collector max. UB / 50 mA
  • Fehler-Ausgang »Error«
    Open collector max. UB / 50 mA; kein Fehler: High-Pegel
  • Betriebstemperaturbereich
    0 ... +50 °C
  • Schutzart
    IP 20
  • Abmessungen (L x B x H)
    ca. 68 x 57 x 24 mm
  • Gewicht
    ca. 35 g
  • Anmerkung
    Technische Änderungen vorbehalten.
  • Allgemeine Hinweise
    Die angegebenen Wertebereiche sind abhängig von der Viskosität sowie der Pumpenausführung. Sie können unter geeigneten Voraussetzungen sowohl über- als auch unterschritten werden, zum Beispiel mit Ergänzungsausstattung und Zubehör.
    DIESES DOKUMENT KANN JEDERZEIT OHNE VORHERIGE ANKÜNDIGUNG GEÄNDERT WERDEN.

Alle anzeigen

Downloads